Strongmanrun StartnummerMai 2014 – In drei Tagen (10.5.2014) ist es wieder soweit, dann heißt es Fisherman’s Strongmanrun 2014 am Nürburgring in der Eifel.

Meine Vorbereitung auf den Lauf wurde im Februar durch eine Entzündung der Achillessehne gebremst. Da macht man schon mal ein langes Gesicht, wenn einem der Doc sag: „Jetzt machst du mal nix mehr und legst am besten eine min. vierwöchige Pause ein.“.
Toll dachte ich mir, nachdem ich selber bereits vier Wochen damit rumgeeiert bin. Tolle Quarkwickel nachtsüber oder pflanzliche Salben, Cremes oder auch tägliche Übungen haben da nicht geholfen. Also RUHE … OMG

Ganz so ruhig ging es dann doch nicht weiter! Habe mir in der Zeit ein gebrauchtes Rennrad zugelegt und habe die ersten Kilometer auf dem Rad abgerissen. Das ging dann ganz gut mit der entzündeten Achillessehne, da die Belastung eher in den Oberschenkel ist. Fahre ohne Klickpedale so kam ich nicht in die Gefahr der Zugbelastung.
Kurz über Lang war es nicht mehr weit zum Schwimmen und ebenfalls in der Schwimmhalle die ersten Kilometer gelassen.

Mit dem Laufen ging es dann Ostern wieder los. Der Paderborner Osterlauf stand (10 km) auf dem Plan. Es lief recht passabel und bin dort zufrieden ins Ziel gelaufen. Die Achillessehne hat gehalten und es gab auch nächsten Tag keine Beschwerden.

Die Trainingseinheiten zog ich nach und nach wieder an und es sollte für den Strongmanrun reichen.
Der Weg ist das Ziel! Na vielleicht noch mit einem Auge auf die Zeit mit dem Vergleich zum letzten Jahr. Freue mich auch eine Menge Spaß und verrückter Leute der am Ring.

Der Verletzung  konnte ich noch was Gutes abgewinnen und zwar das umsatteln aufs Rad und Schwimmen. So starte ich am 18.05.2014 bei einem kleinen Triathlon. Bin gespannt wie es dort läuft und wie es mir lieg.

Hier geht es zum Streckenplan inkl. Hindernisse vom Strongmanrun 2014 in der grünen Hölle.

Advertisements